Dr. med. Johanna A. Wermelt

Internistin, Kardiologin, Intensivmedizinerin

  • Curriculum vitae
    Persönliche Daten:
    • 2012-2015: Aufenthalt Boston/ USA, Harvard Extension School, Member of
      Harvard Students´ Spouses and Partners Association, President 2014 – 2015
    • Verheiratet, 2 Kinder
    Beruflicher Werdegang:
      • seit 01.11.2017: Oberärztin Zentrum für Innere Medizin/ Fünf Höfe
      • 2015 – 2017: Funktionsoberärztin, Deutsches Herzzentrum München, Klinik
        für Herz- und Kreislauferkrankungen, Direktor: Prof. Dr. med. H.
        Schunkert
      • 2007 – 2012: Oberärztin Inneren Medizin/ Kardiologie, Schön Klinik Neustadt,
        Chefarzt Prof. Dr. med. B. Bätge
    Facharztprüfungen:
      • 01/ 2007: Anerkennung zur Fachärztin Innere Medizin
      • 02/ 2007: Anerkennung zur Fachärztin Innere Medizin mit
        Schwerpunktbezeichnung Kardiologie
      • 03/ 2012: Zusatzbezeichnung Intensivmedizin
    Facharztausbildung:
      • 1999 – 2007: Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck,
      • 1999 – 2002: Medizinische Klinik II (Kardiologie/ Angiologie/ Pneumologie); D Direktor:
        Prof. Dr. med. Hugo Katus
      • 2002 – 2007: Medizinische Klinik II (Kardiologie/ Angiologie/ Internistische Intensivmedizin);
        Direktor: Prof. Dr. med. H. Schunkert
      • 2006: Medizinische Klinik I (Nephrologie, Endokrinologie/ Diabetologie);
        Direktor: Prof. Dr. med. H. L. Fehm
    Medizinstudium:
    • 1992 – 1999: Medizinische Universität zu Lübeck
    • 1999: Promotion, Medizinische Universität zu Lübeck

     

     

  • Publikationen
    • 08|2017: Wermelt JA, Schunkert H.: Management of arterial hypertension
      Herz. 2017 Aug;42(5):515-526
    • 02|2011: Sager HB, Wellhöner P, Wermelt JA, Schunkert H, Kurowski V.
      Lethal hemorrhage caused by aortoesophageal fistula secondary to
      stent-graft repair of the thoracic aorta. Cardiovasc
      Intervent Radiol. 2011 Feb; 34 Suppl 2:S60-3.
    • 04|2003: Eichler W, Bechtel JF, Schumacher J, Wermelt JA, Klotz KF, Bartels C:
      A rise of MMP-2 and MMP-9 in bronchoalveolar lavage fluid is
      associated with acute lung injury after cardiopulmonary bypass in a swine model.
      Perfusion (England), Apr 2003, 18(2) p107-13
    • 02|2003: Hartog CM, Wermelt JA, Sommerfeld CO, Eichler W, Dalhoff K, Braun J:
      Pulmonary matrix metalloproteinase excess in hospital-acquired pneumonia.
      Am J Respir Crit Care Med (United States), Feb 15 2003, 167(4) p593-8
    • 11|2002: Ratjen F, Hartog CM, Paul K, Wermelt JA, Braun J Matrix metalloproteases
      in BAL fluid of patients with cystic fibrosis and their modulation
      by treatment with dornase alpha. Thorax (England), Nov 2002, 57(11) p930-4
    • 05|2000: Poster discussion: `Neutrophil release of matrix metalloproteases
      (MMPs) and tissue inhibitors of matrix metalloproteases (TIMPs) in nosocomial
      pneumonia´, World Congress of Lung Health, Florence, Italy
    • 2000 – 2001: Einzelförderung für Nachwuchswissenschaftler
      der Medizinischen Universität zu Lübeck
    • 11|1999 – 03|2002: Experimentelle Studien über Matrix-Metalloproteinasen bei
      nosokomialen Pneumonien, Leitung: Prof. Dr. med. J. Braun

  • Fortbildungen
    • DEGUM zertifizierter Sonographie Aufbaukurs
    • Echokardiographie Grundkurs, Aufbaukurs und
      Transösophageale Echokardiographie, Universitäres Herzzentrum Eppendorf
    • Refresher Echokardiographiekurs nach KBV-Richtlinien, Deutschen Gesellschaft für Kardiologie
    • Sachkundenachweis Herzschrittmacher-Therapie
    • Rettungsmedizin

  • Aktivitäten in Fachgesellschaften und Mitgliedschaften (Auswahl)
    • DGIM-Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
    • DGK- Deutsche Gesellschaft für Kardiologie
    • ESC – European Society of Cardiologiy