Dr. med. Thomas Riedel

Bereichsleiter Gastroenterologie, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Ernährungsmedizin und Proktologie

Der breit ausgebildete Facharzt Dr. Riedel hat sich in seiner langjährigen Tätigkeit als leitender Oberarzt für Gastroenterologie zu einem geschätzten Experten auf seinem Fachgebiet etabliert. Seine in Jahrzehnten gewachsene Erfahrung aus Kliniken und Lehrkrankenhäusern bildet die Grundlage seiner ärztlichen Tätigkeit. Modernste Verfahren und Geräte für die Endoskopie, die Sonographie und für die komplette Diagnostik des Magen-Darm-Traktes unterstützen ihn im Zentrum für Innere Medizin.

Schwerpunkt der gastroenterologischen Abteilung ist die Endoskopie von Magen und Darm, die Ultraschalluntersuchung, die Behandlung akuter und chronisch entzündlicher Darmerkrankungen sowie funktioneller Erkrankungen, wie beispielsweise Reizdarm oder Reizmagen und Nahrungsmittelallergien. Eine Anästhesie ermöglicht für jeden Patienten eine schmerzfreie Untersuchung und die optimale Versorgung während und nach Beendigung des endoskopischen Eingriffs bei permanenter Kontrolle der Vitalfunktionen. Die nachendoskopische Erholung ist in einem Aufwachraum gewährleistet.


  • Curriculum vitae
    Berufliche Tätigkeit:
    • Seit 08|2016: Oberarzt Zentrum Innere Medizin/ Fünf Höfe/ München
    • 09|2009 – 7|2016: Oberarzt an der Kreisklinik Wolfratshausen Chefärzte
      Dr. med. Hiller/ Dr. med. Trautnitz Bereichsleitung Gastroenterologie
    • 08|1997 – 08|2009: Assistenzarzt an der II Medizinischen Klinik des
      Krankenhaus München-Bogenhausen Chefarzt Prof. Dr. W. Schepp
    • 09|1996 – 07|1997: Assistenzarzt an der II Medizinischen Klinik
      Technischen Universität München Direktor Prof. Dr. Drs. h.c. M. Classen
    Facharzt und Weiterbildung:
    • 06|2002: Anerkennung als Internist
    • 11|2005: Anerkennung als Gastroenterologe
    • 02|2007: Ernährungsmediziner (DEGM)
    • 11|2010: Anerkennung Proktologie
    Hochschulbildung:
      • 1988 – 1990: Philipps-Universität Marburg: Studiengang Medizin
      • 1990 – 1996: Technische Universität München
      • 07|1996: Approbation als Arzt
    Dissertation:
      • 03|1992 – 04|1993: II. Medizinische Klinik der Technischen Universität München, Dirktor: Prof Dr. Drs h.c. M. Classen „Effekte von Oxyntomodulin und Exendin auf den glucagon-like peptide-1-(7-36) NH2 Rezeptor an der isolierten Parietalzelle der Ratte“
      • 04|1997: Promotion

     

  • Publikationen
    • Schepp, W., J. Schmidtler, Th. Riedel, J.P. Raufmann, J. Eng, V. Schusdziarra and M. Classen, 1993, Exendin-4 and glucagon-like peptide-1 (7-36) NH2 act on identical receptors on rat parietal cells to stimulate cAMP-dependent H+ production, Gastroenterology 104: A853
      Schepp, W., J. Schmidtler, Th. Riedel, K. Dehne, V. Schusdziarra J.J. Holst, J. Eng, J.P. Raufmann, and M. Classen, 1994, Exendin-4 and exendin-(9-39) NH2: agonist and antagonist, respectively, at the rat parietal cell receptor for glucagon.like peptide-1 (7-36) NH2,European Journal of Pharmacology 269: 183-191
      Schepp,W., K.  Dehne, Th. Riedel, J. Schmidtler, K. Schaffer, M. Classen, 1996, Oxyntomodulin: A cAMP-dependent stimulus of rat parietal cell funktion via the receptor for glucagon-like peptide-1 (7-36) NH2, Digestion 57:398-405

  • Fachgesellschaften und Mitgliedschaften (Auswahl)
    • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
    • Berufsverband Deutscher Internisten (BDI)
    • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
    • Deutsche Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren (DGE-BV)
    • Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DEGM)